Schnell abnehmen mit Tabletten


Eine Diät beziehungsweise Ernährungsumstellung wird von vielen Betroffenen als nicht zu bewältigende Herausforderung empfunden, erfordert sie doch ein gebührendes Maß an Selbstdisziplin sowie den Verzicht auf einen Großteil der Lieblingsspeisen. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Suche nach sogenannten Wundermitteln weitergeht, welche die überflüssigen Pfunde auf magische Weise verschwinden lassen, ohne dabei eine drastische Änderung der eigenen Lebensgewohnheiten zu verlangen. Wer sich für den Griff zu angeblich schlankmachenden Tabletten entscheidet, sollte jedoch einige Aspekte berücksichtigen.

Dabei gilt es in erster Linie, das gewünschte Ergebnis zu überdenken

Denn schließlich erwarten die meisten Menschen ein dauerhaftes Resultat in Form eines wohlgeformten, schlanken und gesunden Körpers. Zahlreiche Studien, darunter auch der Öko-Test belegen jedoch, dass einige der Wundermittel zwar zu einem kurzweiligen Gewichtsverlust führen, da sie beispielsweise die Fettverbrennung beschleunigen oder den Appetit hemmen, so dass es automatisch zu einer geringeren Kalorienaufnahme kommt. Langfristig stellt sich jedoch, wenn keine parallele Umstellung der Essgewohnheiten erfolgt, der gefürchtete Jojo-Effekt ein, so dass Betroffene zu guter Letzt noch mehr Pfunde auf der Waage haben als vor der Einnahme der Diät-Pillen.

Denn wer weiterhin zu besonders ungesunden und kalorienreichen Lebensmitteln wie Sahnetorten und Schokolade greift, muss sich über den mangelnden Erfolg nicht wundern. Zudem sollten Abnehmwillige bedenken, dass ein Groß der Tabletten mit Nebenwirkungen verbunden ist und dass sich angesichts des geringen Erfolgs und des hohen Preises das Risiko, die eigene Gesundheit dauerhaft zu gefährden, gewiss nicht lohnt. Zu den häufigsten Nebeneffekten zählen Schwindel, erhöhter Blutdruck, Kopfschmerzen und Magen-Darm-Beschwerden.

Und auch, wer glaubt, bei dem Kauf von überwiegend pflanzlichen Produkten aus der Apotheke oder dem Reformhaus auf der sicheren Seite zu sein, irrt sich gewaltig, denn auch hier kam es zu unerwünschten Begleiterscheinungen. Zudem wurden in einigen Produkten gesundheitsschädigende Restbestände von Schimmelpilz und Pestiziden festgestellt.

Wer also Wert auf ein dauerhaftes Resultat legt, ohne seinem Körper langanhaltenden Schaden zuzufügen, der sollte sich, abgesehen von der Einnahme angeblicher Wundermittel, mit Aspekten wie Sport und gesunder Ernährung auseinandersetzen. Oftmals ist zur Erreichung des eigenen Ziels auch eine grundlegende Verhaltensänderung gefragt.

Dazu zählt unter anderem ausreichend Schlaf, der Verzicht auf Alkohol und Nikotin sowie der Griff zu gesundem, frischem Obst anstatt zu kalorienreicher Schokolade. Bei vielen Menschen liegen die Ursachen von Übergewicht zudem tiefer und Essen wird oftmals als Mittel eingesetzt, um sich selbst zu belohnen oder über depressive Anwandlungen hinwegzuhelfen. Auch hier ist es also mit der Einnahme von Medikamenten allein nicht getan. Vielmehr ist eine Bewältigung der zugrundeliegenden Probleme sowie eine Änderung des Fehlverhaltens vonnöten, um langfristig sein Traumgewicht erreichen und vor allem auch halten zu können.

Rate this post